Indigene Europa

Völker von ganz Europa! Heiden! Germanen, Goten, Wikinger und Kelten! Alle politischen und kulturellen Gesinnungen! Wohin verschwand das Land, auf dem wir einst unsere Kulturen entwickelten und Jahrtausende lang lebten, im Einklang mit Mutter Natur, eingebunden und tief verwoben in den Planeten selbst….
.
weide und haselkreis_kleiner.jpg
Die geltenden Gesetzgebungen für soziale Strukturen durchdringen unser Privatleben, unsere Glaubensansätze und KultURen massiv! Die Plätze, an denen unsere Wurzeln gelebt werden können, werden derzeit ausnahmslos von extrem starken Individuen und kleinen Kollektiven getragen. Nichts schützt und stützt uns Menschen in den stürmischen Zeiten der Postindustrialisierung?
.
Falsch. Es gibt Hoffnung, denn derzeit arbeiten auf dem ganzen Planeten hunderte Indigene Gelehrte darauf hin, speziell in Europa neue Gruppierungen zu erreichen. Gerade hier ist es offenbar schwierig, der Bevölkerung die Möglichkeiten des globalen Zusammenhalts unter Indigenen Lebensformen mit rechtlicher Unterstützung der United Nations näher zu bringen. Allzu gerne wird dabei an „Indianer“ gedacht, einen Karl-May-Stereotyp, den es so nie gegeben hat.
.
Wird eine Gruppe als Indigen gelistet, verliert sie nicht ihre ureigene Kultur, im Gegenteil. Es wird innerhalb der existierenden Gesetze vielmehr ein neues Interaktionsfeld für allerhand kultureller Aktivitäten und Lebensweisen geschaffen.
.
Auf wikipedia sind die skandinavischen Samen die einzigen gelisteten Indigenen Europas – doch es gibt mehrere. Weltweit kommen jedes Jahr -zig neue Gruppierungen hinzu, jedoch nicht in Europa. Während in Amerika und überall auf der Welt die armen Menschen beklagt werden, die in „Reservaten“ u.ä. leben, haben wir all unser Land verloren!!
.
Es ist die Zeit gekommen, unsere W-UR-ZELN auf eine zeitgemäße und global arbeitende Basis zu bringen.
.
Wir können jetzt unsere Landflächen zurück erobern!!! Mit den eu-subventionierten Agrarflächen in Österreich hat etwa im Jahr 2001 der ganze Schlamassel angefangen, so richtig irre zu werden. Wer noch nie davon gehört hat, dem sei diese wundervolle arte|doku ans Herz gelegt….
.
Das Thema der entsprechenden  UN-Session (2018): “Indigenous peoples’ collective rights to lands, territories and resources” kann hier eingesehen werden. Meine persönlichen Interpretationen daraus, im Laufe der Zeit eingestellt, sind immer und grundsätzlich affirmativer Natur, die der Inspiration (deutsch-sprachiger) Kulturschaffender, Sozialpädagogen, Lebensveränderer und aller Early Birds der „Neuen Erde“ dienen können, im gewohnten Stil des Gonzo-Journalismus 😉
.
Go on!
Stay tuned!
A Herz!
.
Zielona Listka
____________________________________________
Quellen:
Foto: School of Earth Medicine
.
17th Session of the United Nations Permanent Forum on Indigenous Issues (UNPFII): https://www.un.org/development/desa/indigenouspeoples/unpfii-sessions-2/2017-2.html
.
UN Permanent Forum on Indigenous Issues: https://www.un.org/development/desa/indigenouspeoples/unpfii-sessions-2.html
.
Wikipedias Liste Indigener Völker (sehr unvollständig): https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_indigener_Völker#Europa
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s