Verein NEUE ERDE

Am Pfingstmontag, den 28. Mai 2012 feierten wir die Gründung unseres Vereins NEUE ERDE und veranstalteten einen Redekreis zum Thema

„Ökodorf! Menschen, Möglichkeiten, Ressourcen.“

 

___________________________________________________________________________________________

Für jene LeserInnen, die uns noch nicht persönlich kennen, gibt es hier ein paar Anhaltspunkte, Stichworte und Einblicke über unser bisheriges Schaffen. Am Ende des Beitrags gibt es einen Flyer zum Download. Die Fotos wurden zur freien Nutzung unter Copyleft-Lizenz online gestellt, d.h. sie dürfen unter den gleichen Nutzungsbedingungen unbegrenzt weiterverwertet werden.

Fotos vom Vereinsheim 

Spielzimmer

Balkon

Bad

Wohnküche

Kräuter- und Gemüsegartl

Hollunderbaum, Herzzentrum des Gartens

Der Redekreis

verlief zum Glück trocken: Immer wieder regnete es während des Pfingstmontags alles nass, jedoch fanden wir ein Stündchen Regennische, um im Trockenen vorbereiteten Garten zu verweilen. Diesmal hatten wir Besuch u.a. aus dem Raum Wiener Neustadt, Kärnten, Tirol und Wien. Auch diesmal gab es wieder sehr viele positive Inputs und Feedback. Die Unerfahrenheit des ganzen Kern-Teams in der Leitung einer Gruppe wird sich schon bald in mehr Ordnung, ein bisschen Disziplin während gesprochen wird und mehr Transparenz verwandeln. Doris, Kunstpädagogin an einer Waldorfschule, wird uns hoffentlich gründlich einschulen in notwendige Strukturierungsmöglichkeiten. Jedoch waren die nicht immer ganz angenehmen Seitengespräche sehr angeregt und inspirativ für, wie ich denke, alle Teilhabenden. Hier ein paar Fotos aus der Runde:

Die Ergebnisse hierzu kann jede/R dem Protokoll entnehmen. Danach wurde noch gegrillt, gegessen, es war Zeit für Zweier- und Gruppengespräche, bevor wir uns nach einem Abschluss-Kreis wieder voneinander verabschiedeten, und Abends das Kernteam ziemlich erschöpft am Küchentisch saß, Fazit zog und sich ein wenig enttäuscht darüber, dass „so wenig passiert“ sei dazu entschloss, über den Sommer mit einem ersten gemeinsamen Bauwerk zu beginnen – auf einem ausgewählten Grundstück, das nicht notwendigerweise die endgültige Wahl sein muss. Die Gemeinschaft stärken, anschauen, was wir lernen und können müssen steht im Vordergrund. Man darf gespannt sein!

Hier noch ein paar Fotos:

einfach ZU bezaubernd *g*

Unser Hetscherl, die Wächterin am Brunnen

Weil wir dachten, es würde schön übers Pfingstwochenende, haben wir ein Wickingerzelt vorbereitet, und Andi hat eine Matratze – gefüllt mit frisch geheigtem Heu – genäht… die leider ganz schnell nass wurde, am Montag vormittag. Nach dem Treffen hat er dann einen kompletten Bettkasten für den Garten gebaut, um zu verhindern, dass die heu-gefüllte Matratze nass wird, auf dem das Zelt als Bett-Dach, sozusagen, draufsteht.

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Ein herzliches DANKE an alle Teilnehmenden und natürlich sehen wir uns bald wieder!!! ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Links:

Unser Ökodorf-Manifest

__________________________________________________________________

Quellen: Good Mind Good People Good Karma

Fotos: My One and Only…. and big THX to Andreas‘ go-around-Minicam

P.S. ad „♥“: Mei, a bissl a Kitsch hot jo woi nu koan gschod’t 😉

MASN – Conference of Consciousness vom 06.-10.06. 2012

Das war absolut grandios, einer Anthropologen-Tagung mehr oder weniger überraschend am Seedcamp beizuwohnen. Was gibt es Schöneres, als mit dem Kind ein Nickerchen zu machen und nebenher etwas über den Wissenschaftlichen Stand der Dinge zu erfahren – wie können wir die Erkenntnisse aus einem breiteren Bewusstsein in unserem Alltag leben? Oder über die mögliche Bio-Diversität bei uns im angehenden Ökodorf. Gute Sache. Am Abend Gesellschaft, Lagerfeuer, Musik. Gut organisierter Tagesablauf mit Frühstück, Mittag- Abendessen und Selbst-Abwasch-Dienst. Auch ein paar Fotos aus dem Mühlraum, von den Kindern, auf der Agora-Wiese und was noch so war 😉

____________________________________________________________________________________________

„The aim of the 10th MASN conference is to explore collectively consciousness from different angles, which will be gathered through the participation of students from different countries. The conference program is drawn by the creativity of the participants and their theoretical and practical contributions. Some themes are “Theories of Consciousness”, “The Senses”, “Altered States of Consciousness”, “Intersubjectivity”, “Consumption”, “Perception”, “Cosmology”, “Consciousness for the Shared World” and many more.“* aus dem univie-Veranstaltungskalender

 

Es ist halt eine vertrickste Sache, das Ding mit dem Mensch-Sein. Die Anthropologen haben schon recht: Es geht nicht nur darum, die Dinge zu beobachten und kausale Zusammenhänge zu beschreiben. Man muss eben den Blick doch nach Innen wenden können, auch in der Wissenschaft. Wir werdens schon noch rausfinden, was der Schlüssel zu einem glücklichen friedvollen Leben ist… manche von uns sind ja schon sehr nah dran… und man lernt halt einfach wirklich NIE aus.

 

 

Rund gehts in der alten Mühle immer. Kinder sind auch bei Vorlesungen willkommen. Währenddessen wurde hinterm kleinen Haus die neue Biokläranlage bzw. Wurzelraumentsorgungsanlage bepflanzt. Schilf für die Ent-Düngung, Minze als Deodorant und Desinfektion. Sauber fließt das Wasser alsdann hinter der Aufstauung weiter.

 

Letztlich geht es um das Bewusstsein, das die unbelebte und belebte Materie dazu motiviert und befähigt zu tun, was sie eben so tut:  Mineralien kristallisieren, Zellen teilen sich, Schimmel breitet sich ebenso intelligent aus wie Bienenschwärme Honig finden und komplexe Lebewesen, die als Gesamtorganismus im Besitz einer einzigartigen Fähigkeit sind: dem FREIEN WILLEN, dem BEWUSST SEIN. Genau! Die Rede ist hier vom Mensch, vom Homo Sapiens. Wenn er nur wüsste wie viel mehr er mit diesem TOOL anstellen kann… sein Leben selbst bestimmen… Gedanken REal werden lassen… NOCH schweben wir in einer Grauzone, einem Grenzbereich. Nur noch eine Frage der Zeit, und deshalb waren auch wieder ein paar Leute von der neuen FREIEN SCHULE mit ihren Kindern auf dem Platz:)

Trotz Regen war es ein erhellendes aufschlussreiches Wochenende am Seedcamp im Waldviertler Kautzen.

Wer mehr über MASN erfahren will: http://beingconsciousness.tumblr.com/

oder mehr über den Ort wissen will: http://www.seedcamp.at

 

__________________________________________________________________

Quellen: *http://kalender.univie.ac.at/index.php?id=519&no_cache=1&uc_event_id=8898

Fotos: My One and Only….