Chemtrails – Wo ist unser sauberer Himmel?

Hallo liebe Leute.

Ich schreibe heute nochmals über eine etwas heikle Angelegenheit. Vielleicht habt ihr schon gehört davon, dass viele der Flugzeuge über unseren Köpfen großen Mist bauen. Oder ihr könnt euch noch vage daran erinnern, wie die Kondensstreifen der Flugzeuge eurer Kindheit aussahen. Es wurde mir mehrmals gesagt, dass ich meine Leser nicht vor den Kopf stoßen soll, da die Seite den Sinn hat, Menschen zu ermutigen, ihrem eigenen Herzen zu folgen – und nicht, ihnen Angst zu  machen.

Es wird sich in Zukunft einiges ändern müssen, vor Allem daran, wer an der Macht ist, und wie. Das folgende Video behandelt das Thema Chemtrails“ und „Geo Engineering“ sehr ruhig und ausführlich. Wer dagegen etwas tun möchte und den Mut dazu hat, klickt auf die weltweite Unterstützerliste der Seite www.sauberer-himmel.de und fliegt bitte vorerst nicht mehr mit großen Flugzeugen in einen teuren sinnentleerten Urlaub, sondern wählt statt dessen einen Ort, der anders erreicht werden kann (Auto, Motorrad, Schiff, Bahn, Bus, Segelflieger, Autostopp, Fahrrad, zu Fuß 😉

English

Hi, everyone!

Today I am writing about a delicate topic again. Maybe you have heared already about the planes that foul up upon our heads. Or you can remenber how the contrails looked like when you was a child. More than one time I’ve been told not to scare the readers of my blog, because it shall remember how to follow your own hearts.

It will be nessecary to take some changes in the future, in particular who is on power and how. The following video covers the topic „chemtrails and geo engineering“ very quiet and extensive. If you want to do something, please click on the worldwide Supporterslist for a clean sky of www.sauberer-himmel.de (the site is bilingual german/english) and stop flying if you don’t need it nessesarily. In the meantime, please go on holiday by car, bus, ship, hitch-hike, bike, or by foot 😉

_________________________________________________________________________

♥   D A N K E   ♥

♥   T H A N K   Y O U   ♥

Scott Mowry fast in einem Artikel beinahe alles zusammen, was sich momentan abspielt.

Epochaler Paradigmenwechsel ist bereit, sich in den USA und der Welt vor unseren Augen zu entfalten.

Scott Mowry, Miracles and Inspirations, April 4, 2012
http://miraclesandinspiration.com/news_epic-paradigm-shift.html

Berietet sich das Militär rund um den Globus zur endgültigen Entmachtung der New World Order Kabale vor?

Gravierende Ereignisse in der gesamten USA schreiten weiterhin mit jeder Woche im ersten Quartal des Jahres 2012, die vergeht, in Richtung Durchbruch voran. Wir erreichen schnell den Paradigmenwechsel von epochalem Ausmaß, dessen Ende Freiheit aller US Bürger und der Weltbevölkerung sein wird. Viele spektakuläre Entwicklungen, seit Langem in Planung, wurden jetzt in Gang gesetzt, die für immer die Richtung unserer Geschichte ändern wird, und die Menschheit auf den Weg in Richtung des Goldenen Zeitalters bringen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.344 weitere Wörter

Gartenfest am Sprungbrett Aspern (31.03.2012)

Es war ein windiger Tag, und trotzdem sind so viele gekommen, um – ja, was machen die da draußen eigentlich – auf dem alten Flugfeld Aspern, im Rücken die Stadt Wien, der nächste Nachbar geschätzte eineinhalb Kilometer querfeldein? Da steht eine Jurte und eine ziemlich hohe Holzkonstruktion, da gibt es Wege und Beete, an den Schnittenden der Sträucher stecken bemalte Schneckenhäuser und eine Stahlhalle mit Stroh-und Gerätezeug gleich daneben. „Die haben wir geschenkt bekommen“, erklärt Gerhard den Besuchern bei der Geländeführung. Aha. Und wohnen da auch welche? „Bis Sommer 2012 wollen wir erste feste Behausungen schaffen.“

Es ist fast wie in einem Märchen. Wie kleine Kinder, die im Garten spielen dürfen. Nur, dass die Kinder nicht mehr so klein sind. Und das, was rauskommt, auch nicht. United Creations, so heißt die Dachorganisation des Projekts „Sprungbrett Aspern – Let’s play Ökodorf“. Solche Sprungbretter sollen in Zukunft mehrere entstehen, alle am Stadtrand. Dort will gelernt werden, wie wir nachhaltig leben können – der Green-Skills Lehrgang wird übrigens sogar vom AMS unterstützt. Durch Selbstversorgung und Biomeiler, der bereits jetzt teilweise die Jurte beheizt, wird Quasi-Autarkie von einem selbstzerstörerischen System angestrebt.

„Wie können wir konkret in guten Beziehungen stehen zu den Menschen, Pflanzen, Tieren, zu Erde, Wasser und Luft? Diese Menschen sind nicht länger bereit, die großen geteerten Straßen unserer Kultur zu bereisen in dem Wissen, dass unser Wohlstand auf Kosten unserer Kinder und Enkel geht. Ihre Sehnsucht nach Integrität lässt ihnen schließlich gar keine andere Wahl, als waghalsige Schritte zu tun. Mythologisch gesehen sind sie Helden und Heldinnen, die sich gezwungen sehen, das geborgene Nest ihrer Vorfahren zu verlassen und durch tiefe Wälder, hohe Berge, urbane Dschungel und ländliche Einöden ins Abenteuer zu ziehen. Dabei treffen sie auf Seelenverwandte, finden zu ihrer ureigenen Lebensaufgabe und schaffen wahre Schätze als Prototypen einer neuen Kultur.“ *

Später werden Ökodörfer mit dem Wissen, das dort jetzt erlangt wird, gegründet. Klar, dass wir von „Wir wollen ein Dorf!“ da dabei sein müssen. Zwar ging der Ausflug auf Kosten unserer eigentlichen Projektbesprechung – dafür durften wir aber neue Kontakte knüpfen und bekannte Gesichter wiedersehen…

Kollektive Weisheit entsteht nicht in, sondern zwischen uns…

Klar ist es ein großer Traum, und es ist tatsächlich alles sehr verrückt. Allgemeine Entmutigung nach dem 2. „Dorftreffen“ nach anfänglicher überschwänglicher Freude. Ein erster Rückschlag zum berüchtigten „Punkt Null“. Es war auch die Vorfreude auf einen Redekreis mit einigen neuen Interessenten sehr groß – was alles einfach nicht stattfand. so schließen wir diesmal offen, lassen alle Energie zurück in die Erde. Müssen uns wieder sammeln und neu anfangen. Unsere Innen- mit den Außenwelten synchronisieren.

Wie gut, dass es Menschen gibt, die schon voll am Werkeln sind und uns zeigen, dass es lange schon nicht mehr nur ein Traum ist…sondern längst real…

…dass wir mit unseren Wünschen nach mehr Selbstbestimmung und weniger Fern-Steuerung längst nicht mehr alleine sind!

Ich freue mich, einer Menschheit dienen zu dürfen, die ihrerseits den Naturgesetzen von Gaia und den Lichtwelten im Kosmos dient. Ist es nicht schon immer mein Traum, der mich schon ein ganzes Leben lang begleitet? Dann werde ich es auch schaffen. Zufrieden sein, der Stein ist ins Rollen gebracht. Vertrauen, Weitermachen, Pause machen, Träumen, Planen, Handeln, Feiern und LIEBEN. Mensch werden, Mensch sein, einer Neuen Menschheit angehören.

Danke an das „Sprungbrett Aspern“-Team, die so zuverlässig sind, das Fest auch bei „unrentabler“ Wetterlage nicht abzusagen. Ich habe es sehr genossen und bin sicher, es sind wieder einige Samen gesät ♥

„Besucher-Herz-Beet“ (die Blauen sind von mir, sieht ma aber erst im Sommer*fg*)

„Nachbarn“

„Biomeiler“ ( in Biomasse wird Warmwasser erzeugt)

 Als kleines Dankeschön sind noch ein paar Fotos in der Galerie (unten). Alle Fotos auf dieser Seite sind copyleft, dürfen also grob gesagt unter den gleichen Nutzungsbedingungen weiterverwendet werden.

Ich musste die Fotos stark reduzieren aufgrund meines „HighSpeed“ Internet der Telekom… ich habe aber alle Bilder auch in druckbarer Qualität, die ich auf Anfrage per E-Mail verschicke.

„Menschen gehören zusammen – nicht weil sie einander gleich oder ähnlich sind, sondern weil sie an einer gemeinsamen Aufgabe mitwirken.“**

 

Weiterführende Links (Blog-intern):

Das Ökodorf-Manifest

Schule @ seedcamp

CULTURAL SHIFT – WE GONNA REALIZE IT – NOW!

 

Networks:

United Creations: http://unitedcreations.org/

Green Skills: http://greenskills.at/

Kulturwandel Werkstadt: http://www.kulturwandel.at/

Sprungbrett Aspern: http://unitedcreations.org/projekte-und-aktivitaeten/sprungbretter/aspern-playing-oekodorf.html

http://www.erden-leben.net: http://www.erden-leben.net/veranstaltungen/details/6-kochen-im-kulturwandel.html

 

AKTUELL/SPONTAN: Wer Gemeinschaft in einem interaktiven Ostercamp leben will: Am Seedcamp Kautzen läuft gerade wieder ein Camp für Familien, Kreative und Künstler: „chill to the spring“ vom 30.03.-10.04.2012 www.seedcamp.at

__________________________________________________________________

Quellen:

Fotos: My One and Only Nikon D5000

* Kosha Anja Joubert – „Die Kraft der kollektiven Weisheit“ (2010). Kamphausen Verlag, Bielefeld. (S. 74)  Zu bestellen unter www.eurotopia.de

** Ernst Cassierer in K.A.Joubert (S. 109)