Fraktale Muster (fractal patterns)

Fraktale sind Teil der Mathematik und drücken ihre vorgegebene Endlichkeit (und theoretische Un-Endlichkeit) in Funktionen wie dieser aus:

Grafisch dargestellt (von Computerprogrammen wie etwa diesem) sieht das Ganze so aus: (Zoom-In von oben nach unten)… Viel Spazzzzz………………………..

Virale Meme (viral memes)

„Der Begriff ‚Virus‘ bezieht sich nicht nur auf biologische, sondern auch – und insbesondere – auf feinstoffliche Fremdeinflüsse, die im Bewußtsein und in der Psyche des Menschen ansetzen. Sie wirken als eine Art unbewußter Manipulation oder Suggestion, die entsprechende Reaktionen fördern, wie Haß, Mord- oder Kriegslust usw.“*

Fat Boy Slim – „Push the Tempo“
____________________________________________________________________________________

Definition eines Mems

Gedanken- oder Ideeneinheit als konzeptuelle Informationseinheit (etymologisch dem Begriff des Gens zuzuordnen). Zuerst stellte der Anthropologe F. T. Cloak im Jahr 1975 die Existenz von „Kulturkörperchen auf neuronaler Ebene“ fest. In weiterer Folge entwickelte sich ein ganzer Wissenschaftszweig, die Memetik.

Ein Mem ist „eine Informationseinheit (ein Slogan, eine Sentenz, eine Melodie, eine bestimmte Grundhaltung zur Mode Philosophie oder Politik), die von Hirn zu Hirn zu Hirn wandert. […] Meme konkurrieren miteinander um Replikationskapazitäten, und sie verbreiten sich in einer Population ganz ähnlich wie Gene.“ (Kalle Lasn )

Meme können positiver oder negativer Natur sein. Solche, die den Horizont erweitern können, lassen sich als tool bezeichnen. sie fordern zuerst die Intelligenz, um diese anschließend, wenn der Umgang mit dem tool erlernt ist, zu fördern, zu erweitern.

Jene aber, die das Denken einschränken, die in eine Sackgasse nach der anderen führen und den Geist einengen, sind bezeichnenderweise virale Meme. „Mächtige Meme können das Denken verändern, das Verhalten und sogar ganze Kulturen. Deswegen ist der Krieg der Meme das geopolitische Schlachtfeld des Informationszeitalters. Wer die Meme hat, hat die Macht.“ (Kalle Lasn)

Es liegt also an uns, an jenem freien Willen, der in uns existiert, auch wenn nur allzuoft versucht wird, ihn lahmzulegen (und dies nicht erfolglos!) welche Meme wir konsumieren möchten. Ein sehr feines Unterscheidungsvermögen ist oft von Nöten um zu entscheiden, ob es sich bei einer Idee um ein virales Mem handelt, das sich nur an unser Gehirn andockt, um dort Schaden zu verursachen (dies zeigt sich unter Anderem im Branding: bereits kleinen Kindern wird Markenbewusstsein regelrecht antrainiert) oder um positive Gedanken, die uns nicht nur ein kurzfristig gutes Gefühl geben (wie etwa Geld, Sex, Macht und Erfolg), sondern unsere Innenwelten erschließen können….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

—–Take Care of your brains!—–

Maschinen und Menschen.
Maschinen von Menschen.
Menschen und Maschinen.
Menschen von Maschinen.
Menschen sind Maschinen.
Menschenskind, Maschinen!

Sendungen ohne Namen.
Ohne Namen. Ohne Namen.

Systemfehler.
Fehl-er.
InfoJunks und PopArt.

Politainment und Mediokratie.
——– Maschinenmenschen. ——–

__________________________________________________________________________________________________________

Nachtrag vom 17.01.2012

 

Das Medium Fernsehen reckt und streckt sich langsam von INNEN: Nicht mehr ganz aktuell, aber voll am Puls der Zeit: ORF-Redakteurinnen und Redakteure drehen mit privatem Equipment ein Youtube-Statement über Freien Journalismus: GENIAL:::

______________________________________________________________________________________________________________________


Der Sonnengott über das Fernsehen
Transkribiert von Tom H. Smith 1992/93, Deutsch von Armin Risi in „Das Kosmische Erbe“ (2007, S. 207 f.)

„Das Fernsehen wurde als großartige Erfindung angepriesen. Tatsächlich hatte es den Anschein, daß die Menschen sich dadurch näher kommen würden, denn die Welt schien kleiner zu werden. Es stimmt, daß das Fernsehen ein Bildungspotential in sich birgt. Aber die Bildung, die es vermittelt, bringt nichts anderes als die gleichen Programmierungen, die den Menschen schon früher vermittelt wurden, nur geschieht es heute in einem wesentlich höheren Tempo. Über das Fernsehen kann heute eine große Anzahl von Menschen auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit programmiert werden. Sie werden ununterbrochen mit Szenen der Gewalt und Nichtliebe ‚gefüttert‘, und ihre Angst wird geschürt, zum Beispiel daß sie sehr krank werden, wenn sie nicht bestimmte Medikamente einnehmen oder regelmäßig zum Arzt gehen (für ‚vorbeugende‘ Untersuchungen, Impfungen usw.). All diese Beeinflussungen überschatten eure eigene Fähigkeit, euren Körper und euer Selbst zu kennen.

Das Fernsehen wird auch dazu verwendet, den Menschen einen illusorischen Lebensstandard vorzugaukeln, damit sie sich ständig mit anderen Menschen vergleichen und in ein Konkurrenzdenken verfallen. Dadurch werden sie von ihrem inneren Gleichgewicht ferngehalten, da sie von diesen Reizen getrieben werden, nach Umständen zu streben, von denen sie fälschlicherweise annehmen, sie seien Quellen des Glücks. Aber wie nicht anders zu erwarten, werden diese Menschen so niemals wirklich glücklich und zufrieden, selbst wenn sie scheinbar ‚alles‘ besitzen. Durch das Fernsehen ist die Vielfalt der Programmierungen in ein buntes Paket zusammengezogen worden und bietet sich nun an, um von den Menschen in Form von Unterhaltung und Freizeitgenuß konsumiert zu werden. Das Thema ‚TV‘ umfaßt viele der zentralen Methoden und Programme, die eingesetzt werden, um die Menschen von ihrem wahren Selbst zu entfremden.“

Dieses Video von Andrew Thomas Huang begleitet mich nun schon seit mehreren Jahren und erinnert mich immer wieder, an die verletztliche menschliche Hülle aus Emotionen, die diesem Wesen hier völlig fremd scheinen. Sie ist eine Maschine, die einer anderen Maschine etwas nachmacht, doch auch viele von uns Menschen verhalten sich wie dieses „Doll Face“ (Puppengesicht).
____________________________________________________________________________________
Quellen:
*Armin Risi/Tom H. Smith – „Das kosmische Erbe“ (2007, 183)
Kalle Lasn – „Culture Jamming“ (2006, 129)
YouTube: „Doll Face“

Kosmische Gesetze der Zeit 2: Wertvolle Momente der Achtsamkeit

Freier Wille

Es ist der Wille unserer Mutter-Erde, sich zum bevorstehenden kosmischen Ereignis zu reinigen von den Schädigungen, die wir Menschen ihr in den vergangenen Jahrtausenden zugefügt haben. Diese „Säuberung“ bedeutet NICHT, dass wir Menschen, wie ein Grippevirus eliminiert werden sollen, denn wir sind ein Teil von ihr, von Mutter Natur.

Jack Johnson – „Free“
_____________________________________________________________________________

Es wird ein paar Unannehmlichkeiten geben in dieser Phase der Endreinigung. Jedoch werden wir auch nach dieser Phase weiterhin auf dem Planeten leben. Im Kosmos sind die Dinge durch bestimmte Zyklen vorherbestimmt und lassen sich nicht aufhalten, ohne jedoch die Präambel des Freien Willens jedes Individuums einzuschränken. Wir wussten es seit Langem, jeder von uns hätte es wissen können. Man denke nur an Prophetien von Indianerstämmen wie etwa diese:

„Erst, wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.“ (Sprichwort der Cree-Indianer)

„Unser Ende ist euer Untergang“ (Hopi-Indianer)

„Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.“ (Häuptling der Suquamish- und Duwamish-Indianer)

Jeder Sinneswandel zum jetzigen Zeitpunkt erleichtert aber der Erde (und damit uns) ihre Neugeburt. Wir sollten daher versuchen, uns selbst in ein Gleichgewicht mit der Erde zu bringen, die wir und sie jetzt sehr gut brauchen können. Es ist die Entscheidung unseres Willens, dies zu tun.

Ich muss nun ein etwas unangenehmes Thema anschneiden, um zu begreifen, wie „frei“ unser Wille tatsächlich ist.

Manipulation

Haben Sie von der NWO (New World Order) gehört oder gelesen? Vom US-Navy und –Airforce-Projekt HAARP, von Chemtrails (nein, die Kondensstreifen eines Flugzeuges bestehen nicht nur aus Wasserdampf…)? Vom wahren Zweck der Fluoridisierung der allermeisten handelsüblichen Zahnpasten und des Trinkwassers in manchen EU-Staaten (Österreich zum Glück nicht), und vom (auf das Bewusstsein) schädlich wirkende Aspartam, das Hauptbestandteil von künstlichen Süßungsmitteln ist? Es ist letztlich nicht für jeden Menschen wichtig, davon zu wissen, denn der Alltag gebietet uns Einhalt ob solcher Vermutungen (sind es wirklich nur solche?), dass unsere Denkfähigkeit ganz gezielt beschränkt werden soll, um die große Masse (=das Volk, =UNS) ruhig zu stellen.

Es soll NICHT die Aufgabe des Lesers dieses Blog sein, sich über derartige Dinge den Kopf zu zerbrechen. Um dennoch zu verstehen, was hier gemeint ist, tut es gut, in sich zu kehren und hinzuhorchen. Ein gutes Gespür und Urteilsvermögen wird unerlässlich sein, um seinen Willen zu be-freien. Lassen wir die ganz großen Manipulationstechniken einmal außer Acht, beginnen wir in unseren eigenen Wohnzimmern.


Das Fernsehen

Jeder von uns hat (mindestens) einen zu Hause. Und was gibt es Schöneres, als abends nach der Arbeit fernzusehen. Es ist gut sich zu informieren, es lässt uns verstehen, was passieren wird. Im Internet wird aber auch viel Humbug diesbezüglich kundgetan, und das Fernsehen stürzt sich (wahrscheinlich wegen der Einschaltquoten??) hauptsächlich auf apokalyptische Vermutungen.

Wie viele Jahre hat es gebraucht, um die Manipulation durch das Fernsehen als gegebene Tatsache anzuerkennen? Plötzlich ist es eine „altbekannte Tatsache“, und jede/r, die/der darüber schreibt, kommt sogleich in den Verruf, „polemische“ Themen zu behandeln, Dinge also, die im Grunde „eh jeder weiß“. Warum lassen wir uns so willfährig fern-steuern?

Das Fernsehen wird von Anfang an (ganz bewusst) dazu benutzt, auf die Massen einzuwirken. Verschiedene Techniken wurden und werden dabei entwickelt, die zum Teil verboten wurden, zum Teil zu einem späteren Zeitpunkt wieder reanimiert wurden (z.B. Versteckte Werbung, die heute als Product Placement sehr gut verkäuflich ist, ja ohne die eine Hollywoodproduktion sich schwerlich finanzieren ließe).

Der Hauptaspekt dieser Form der Massenmanipulation ist jedoch nicht der Inhalt der jeweiligen Sender oder Programme. Diese kann man sich ja frei auswählen, und unter der großen verfügbaren Auswahl gibt es durchwegs hochinteressante Dinge und Themen, die es wert scheinen, einzuschalten. Der Hauptaspekt, um die Manipulation im großen Stil erst möglich zu machen ist aber ZEIT: „Bleiben Sie dran!“

Zeit, die wir nicht dafür verwenden, mit unseren Kindern konstruktiv zu spielen, die wir nicht dafür verwenden, mit unseren Liebsten zusammen zu sitzen – oft reicht es nicht mal mehr für einen gemeinsamen Mittags- oder Nachtmahl-Tisch oder spazieren zu gehen. Seit Jahren kämpfen verschiedene Organisationen – auch auf professioneller Schiene – dafür, dem übermäßigen Fernsehkonsum Einhalt zu gebieten, wie etwa die kanadische Adbusters.org mit iher „Turn-Off-TV-week“. Viele Experten sind Kritiker dieser beliebten Form der Bewusstseinsmanipulation, ist sie doch umso wirksamer, weil sie mit voller Zustimmung der Betroffenen und nicht im Geheimen betrieben wird.

Genau hier sollten wir ansetzen. Gibt es denn abends wirklich keine bessere Methode um zu entspannen? Lässt sich die vor der Flimmerkiste verbrachte Zeit erst einmal reduzieren, wird sich sehr schnell zeigen, wie und wofür unser Gehirn eigentlich arbeitet. Jede/r von uns hat nämlich weit mehr im Kopf, als wir erahnen, und wir sollten endlich aufhören, dieses Wissen durch Techniken wie das Fernsehen zu blockieren.

Wer sich für die Thematik näher interessiert, dem schlage ich vor, sich diesen kurzen Text zu Herzen zu nehmen:

Suggestion, Manipulation und Medien

Vorerst ist es an der Zeit, mich für heute zurückzuziehen (aus den Unendlichen Weiten des Internet *fg*). Denkt darüber nach, denn euer Freier Wille ist Goldes Wert!

_____________________________________________________________________________
Quellen: http://www.maya.at/Allgemein/Allgemein-Index.htm
Armin Risi/Tom H. Smith – „Das Kosmische Erbe“ (2007). Govinda-Verlag, Zürich.
Hanna Steinbichler – „Mediale Unordnung“ (2008).

HowTo (2)

Dies ist ein zweisprachiges Blog (deutsch und Englisch). Da die Mehrheit der Menschen, die diesen Blog lesen deutsch sprechen, habe ich mich aber dazu durchgerungen, die vielen englisch-sprachigen Informationen sinngemäß ins Deutsche zu übertragen. Die Mehrheit der Beiträge auf diesem Blog sind daher auf Deutsch.

Jede/R, die/der dieses Blog regelmäßig verfolgt sei dazu aufgerufen, Kommentare zu den einzelnen Artikeln (z.B. unter dem Punkt *discuss*) beizutragen. Je mehr Teilaspekte auf diesem Blog in Fluss geraten, desto umfassender werden die Informationen, die hier zu finden sind.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine erfolgreiche Suche nach eurem Spirituellen Selbst.

Zielona

Kosmische Gesetze der Zeit 1: Durchwandern der 4. Dimension

Zeit ist spätestens seit Einsteins Relativitätstheorie keinem notwendigerweise linearem Ablauf mehr unterworfen. In den westlichen Wissenschaften gilt die Zeit seither als die „Viert-dimensionale Zeit“.

Brian Eno – „Golden Hours“
_____________________________________________________________________________

Die Erdenzyklen werden durch Zeit-Programme gesteuert. Die kleinste Einheit ist der Tag (verursacht durch die Eigendrehung der Erde), die nächst Größere das Jahr (verursacht durch die Drehung der Erde um die Sonne (Ekliptik)). Die Maya hatten umfassende Kenntnisse über die größeren Zyklen, der die Erdie, die Sonne und das ganze (Sonnen-)System innerhalb unserer Galaxie unterworfen sind.

Im TZOLKIN spiegeln sich 260 Teilaspekte wider, so genannte „Kosmische Tore“ oder KIN genannt. Beim Durchschreiten des jeweiligen Tores werden kosmische Energien frei, die sich in direkter Weise auf das Bewusstsein auswirken. Das Eintreten der Erde vom Fisch- (Buddha, Christus) in das Wassermannzeitalter entspricht einem solchen kosmischen Tor. Die genaue Datierung schlägt hier fehl, manche Wissenschaftler behaupten, der Eintritt des Wassermann in den Frühlingspunkt (Äquinoktium am 21.03.) hätte längst stattgefunden, andere widerum behaupten, es werde erst gegen 2300 geschehen. Wahrscheinlich hat sich dieses Tor schon geöffnet.

Das nächst höhere Tor (nach Tag, Jahr, ??, Sternbildwanderung) entspricht laut NASA und heutiger Wissenschaft einer besonderen Sternenkonstellation, die sich direkt auf das Sonnensystem in Referenz zu unserer Galaxie bezieht. Unsere Sonne und alle Planeten in unserem Sonnensystem (einschließlich Eris, Planet X, Nibiru, Zerstörer, und wie er noch genannt wird) stehen in Konjunktion zum Zentrum unserer Galaxie (Schwarzes Loch).

Am 21.12.2012 – wobei es sich bei einem ZeitPunkt so großen galaktischen Ausmaßes nicht auf einen Erden-Tag, vielleicht nicht einmal auf ein Erden-Jahr beschränken lässt – ist der Tag der Wintersonnenwende im Jahr 2012 nach Christus, welchen wir aufgrund eines Kalenders der Maya gewählt haben, der an diesem Datum endet. Es handelt sich dabei mehr um eine Galaktische Uhr, denn um einen Kalender. Diese Galaxie-Uhr steht bald mit all seinen „Zeigern“ (Planetenkonstellationen) auf „12 Uhr“. Der Zyklus, der sich in diesem Kalender widerspiegelt hat eine Länge von etwa 26.000 (Erden-)Jahren.

Die Sonne bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 267 km/s (= 961.200 km/h) um das Zentrum der Galaxie (Schwarzes Loch). Die Zeit, die unsere Sonne um das Zentrum unserer Galaxie benötigt, nennt man ein Galaktisches Jahr, was laut neuesten Berechnungstechniken 250.000.000 (250 Millionen) Erdenjahren entspricht (Wikipedia). Wir befinden uns im 20. Galaktischen Jahr (seit Entstehung des Sonnensystems).

Die meisten unserer Religionen basieren darauf, dass immer nur bestimmte, auserwählte Personen Zugang zur spirituellen Welt (hochfrequenten Energiequellen) hätten, was mittlerweile bekannterweise FALSCH ist. Wir ALLE, die zu dieser Zeit auf dem Planeten Erde leben, erleben eine solche Spirituelle Zeit, jeder auf seine Weise, denn unser Mutter-Planet selbst ist im Begriff durch ein großes, kosmisches Tor zu treten. Dies kann nicht vonstatten gehen, ohne im Mikrokosmos dieses Planeten heftige Turbulenzen auszulösen. Dieser Mikrokosmos SIND WIR: Alle Pflanzen, Tiere, Wässer, Kontinente auf diesem Planeten werden starken Änderungen unterzogen, und jede/R Einzelne muss für sich selbst entscheiden, welchen Weg er/sie wählt.

New-Age-Anhänger sprechen seit über 40 Jahren von einem kollektiven Aufstieg der gesamten Menschheit in die 5. Dimension. Allerdings wäre dazu ein Bewusstseinssprung aller Menschen auf der Erde vonnöten, um dies zu bewerkstelligen. Immerhin: Das Erdbeben und der dabei entstandene 10m-Tsunami in Japan am 11.03.2011 und die als direkte Konsequenz daraus anschließende Reaktorschmelze im AKW Fukushima I hat viele Menschen aufgeweckt und immer mehr von uns möchten wissen, was hier eigentlich am Laufen ist. Ob es uns gelingt, besagten Bewusstseinssprung über die bevorstehenden Ereignisse zu generieren, steht sprichwörtlich in den Sternen.

Aber auch als Individuum können wir durch das Gebet (innere Einkehr), Förderung Allumfassender Liebe (zu Gott dem Schöpfer und den kosmischen Gesetzen) und durch die Schaffung eigener Realitäten damit beginnen, auf einem höheren Energiefeld zu schwingen und die Erde auf ihrem Durchtritt durch das 5. Kosmische Tor begleiten. Jeder Einzelne kann sich hier und heute dazu entschließen, spirituell zu werden, seinem Geist erlauben, frei zu werden.

Der Freie Wille ist das Wichtigste, was hierzu nötig ist, es scheint so einfach und doch so schwer. Immer mehr Gerüchte über große irdische Maschinerien der „Mind Control“ (Bewusstseinskontrolle) werden in den letzten Jahren laut, gelten zunehmend weniger als „Verschwörungstheorien“ sondern werden als Tatsachen anerkannt.

to be continued…

_______________________________________________________________________________
Quellen: http://www.maya.at/Allgemein/Allgemein-Index.htm
Armin Risi/Tom H. Smith – „Das Kosmische Erbe“ (2007). Govinda-Verlag, Zürich.

Aktuell: Sonnenstürme

Sonneneruptionen sollen ab Mai 2011 seit über 50 Jahren ein Maximum erreichen.
Bleiben Sie am Laufenden: http://www.spaceweather.com/

Sonneneruptionen (solar flares) verursachen starke magnetische Spannungen an den Erd-Polen. So kann es zu einem magnetischen Polsprung kommen, welcher bewirken könnte/würde (lt. U.S. NASA)… dass wir von heute auf morgen all unsere elektrische Infrastruktur, ja selbst das Licht aus der Glühbirne verlieren könnten. Das würde eine ganze Kette an Reaktionen (z. B. gut dokumentiert in einer Dokureihe von N24, täglich ab 00:00) auslösen, und selbst die können wir nur erahnen. Von Stromversorgung über die Versorgung durch Lebensmittelketten bis hin zu Fahrzeugen (Zug, PKW) wäre jede Komponente unserer „modernen“ Gesellschaft großflächig beschädigt, wenn nicht schlimmer. Lokal könnten Nahrungsmittelknappheit, Massenpanik und Anarchie die Folgen einer starken Eruption herbeiführen. Fukushima 11/03/11 wäre vor diesem Hintergrund nur ein kleines, irdisches Mauerblümchen, das sich entschloss, zu verwelken.

Was wäre wenn…?

Sonnenstürme 2012-2013 und 2014 aus der Dokureihe „Abenteuer Wissen“ (ZDF)

Verwandte Artikel:

Coming sooon: Solar Storm Survival Guide (15.04.2011)
Solar Storms (o.A.)

_____________________________________________________________________________
Quelle: http://www.solar-storm-warning.com