Indigene Europa

Völker von ganz Europa! Heiden! Germanen, Goten, Wikinger und Kelten! Alle politischen und kulturellen Gesinnungen! Wohin verschwand das Land, auf dem wir einst unsere Kulturen entwickelten und Jahrtausende lang lebten, im Einklang mit Mutter Natur, eingebunden und tief verwoben in den Planeten selbst….
.
weide und haselkreis_kleiner.jpg
Die geltenden Gesetzgebungen für soziale Strukturen durchdringen unser Privatleben, unsere Glaubensansätze und KultURen massiv! Die Plätze, an denen unsere Wurzeln gelebt werden können, werden derzeit ausnahmslos von extrem starken Individuen und kleinen Kollektiven getragen. Nichts schützt und stützt uns Menschen in den stürmischen Zeiten der Postindustrialisierung?
.
Falsch. Es gibt Hoffnung, denn derzeit arbeiten auf dem ganzen Planeten hunderte Indigene Gelehrte darauf hin, speziell in Europa neue Gruppierungen zu erreichen. Gerade hier ist es offenbar schwierig, der Bevölkerung die Möglichkeiten des globalen Zusammenhalts unter Indigenen Lebensformen mit rechtlicher Unterstützung der United Nations näher zu bringen. Allzu gerne wird dabei an „Indianer“ gedacht, einen Karl-May-Stereotyp, den es so nie gegeben hat.
.
Wird eine Gruppe als Indigen gelistet, verliert sie nicht ihre ureigene Kultur, im Gegenteil. Es wird innerhalb der existierenden Gesetze vielmehr ein neues Interaktionsfeld für allerhand kultureller Aktivitäten und Lebensweisen geschaffen.
.
Auf wikipedia sind die skandinavischen Samen die einzigen gelisteten Indigenen Europas – doch es gibt mehrere. Weltweit kommen jedes Jahr -zig neue Gruppierungen hinzu, jedoch nicht in Europa. Während in Amerika und überall auf der Welt die armen Menschen beklagt werden, die in „Reservaten“ u.ä. leben, haben wir all unser Land verloren!!
.
Es ist die Zeit gekommen, unsere W-UR-ZELN auf eine zeitgemäße und global arbeitende Basis zu bringen.
.
Wir können jetzt unsere Landflächen zurück erobern!!! Mit den eu-subventionierten Agrarflächen in Österreich hat etwa im Jahr 2001 der ganze Schlamassel angefangen, so richtig irre zu werden. Wer noch nie davon gehört hat, dem sei diese wundervolle arte|doku ans Herz gelegt….
.
Das Thema der entsprechenden  UN-Session (2018): “Indigenous peoples’ collective rights to lands, territories and resources” kann hier eingesehen werden. Meine persönlichen Interpretationen daraus, im Laufe der Zeit eingestellt, sind immer und grundsätzlich affirmativer Natur, die der Inspiration (deutsch-sprachiger) Kulturschaffender, Sozialpädagogen, Lebensveränderer und aller Early Birds der „Neuen Erde“ dienen können, im gewohnten Stil des Gonzo-Journalismus 😉
.
Go on!
Stay tuned!
A Herz!
.
Zielona Listka
____________________________________________
Quellen:
Foto: School of Earth Medicine
.
17th Session of the United Nations Permanent Forum on Indigenous Issues (UNPFII): https://www.un.org/development/desa/indigenouspeoples/unpfii-sessions-2/2017-2.html
.
UN Permanent Forum on Indigenous Issues: https://www.un.org/development/desa/indigenouspeoples/unpfii-sessions-2.html
.
Wikipedias Liste Indigener Völker (sehr unvollständig): https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_indigener_Völker#Europa

Beifuß, Kraut der Götter

 

Bilder: Die eigene Jahresernte vor der Balkontür

Die Gstettn um die hiesige Schottergrube ist zwar voll davon, aber auch nur mit Fahrrad zu erreichen. Da wollen dann Baby, Hund und noch 2-5 Kinder mit, dann wirds schon schwierig, vor Allem, den RICHTIGEN Erntezeitpunkt zu erwischen grad. Meist fahr ich ja nach draußen, wenn es sich gerade ergibt von der häuslichen Dynamik her. Nicht immer war der Erntezeitpunkt heuer perfekt, oft war ich einfach „grad da“ und hatte die Auswahl zwischen „jetzt oder nie“ also nahm ich es.

Den Beifuß hier schickt mir – davon bin ich überzeugt – die Große Mutter. Selbst wäre ich nie auf diese wunderschöne harmonische Zusammenstellung gekommen. Einst stand hier das Tipi, wo ich für mein ungeborenes Kind vielerlei tat. „Dort wirst ewig an braunen Fleck in der Wiesn ham“, wurde behauptet! Sieht nicht ganz danach aus! 🙂 Wo die kleine Feuerstelle war, vergrub ich die Plazenta und setzte mit den Kindern einen Apfelbaum darauf. Schon bald fiel mir auf, dass rundum kein Gras wuchs, sondern etwas Anderes. Der Rasenmäher (Mietwohnungen) fuhr mehrmals darüber, ehe ich ein Blatt zwischen meinen Fingern verrieb *mmmmmmmm* klare Sache! Die Freude war groß und der Rasenmäher fährt jetzt nicht mehr darüber.

Erst langsam wurde mir klar, WOHER die Pflanze kam. Sie wurde von ein paar anfänglichen Blättchen immer mehr, immer dichter. Hier habe ich nämlich immer wieder auch gebetet und dazu Beifuß geräuchert. Ein schöneres Zeichen, als dass die Gebete Gehör gefunden haben, kann es für mich kaum geben.

Danke

 

 

Hausunterricht – Homeschooling = Freilernen? Ein Selbstversuch

Malen, Basteln, Garteln, Filme schau’n, kleine kindgerechte Rituale, Nähen, Filzen, Baby, Bogenschießen und natürlich immer wieder das große Thema Tiere. Lesen, Schreiben, Rechnen wird regelmäßig trainiert. Die Externistenprüfung zu Schuljahrende gleicht jedenfalls ab der dritten Klasse Volksschule, wo eine ca. 10-minütige Präsentation von jedem Prüfling gehalten wird, einer „Mini-Matura“. Die Kinder der ganzen Gruppe wachsen unglaublich nach diesem Event, sie spüren, sie vollbringen recht Großes, altersgemäß mit sehr lieber und kompetenter Begleitung.

Wir starteten dieses Schuljahr (2016/17) wie auch schon das Jahr zuvor in der Initiative WINGS in Allentsteig, die heuer Verstärkung der besonderen Art hatte. Der Russe Andrej Karimov war die erste Woche auf Besuch, um der Gruppendynamik für das bevorstehende Schuljahr den richtigen Kick zu geben. Danach ging es für uns zu Hause weiter, denn im Oktober kam unser jüngstes Familienmitglied zur Welt.

Täglich von 9 bis etwa 12 Uhr bleiben die Kinder zu Hause, und werden – recht klassisch – von den älteren Familienmitgliedern „unterrichtet“. Da es zu Hause erst ein schulpflichtiges Kind gibt, das Zweite ist jetzt im Vorschuljahr, wird in dieser Zeit auch ganz viel gemalt, gebaut, gegessen, gekocht und gebacken, und wenn die Sonne scheint oder frischer Schnee gefallen ist, sind wir auch mal draußen. Es ist ein Weg zwischen ultimativem Systemzwang und dieser Vorgabe völlig losgelöster „Alternativen“.

Im Jahr 2012 schlossen wir uns einer kleinen Projektgruppe aus 5-6 Familien an. Damals war meine Älteste vier. Die Gruppe bestand vornehmlich aus Kleinkindern, die zusammen mit uns Eltern waren. Selten waren die einen oder anderen Kinder schon mal ohne dazugehörige Ältere dabei. Wir alle mussten unser Bestes geben, um den beiden Schulkindern in diesem Gewusel Raum zu verschaffen. Heute gehen alle Familien wieder ihrer Wege, dennoch, wir treffen von Zeit zu Zeit zusammen und ich merke dann bei den Kindern, das es ist, als wäre keine Zeit dazwischen vergangen.

Die Sache mit der Religion

Die Jahreskreisfeste – die acht „feste“n Termine neben den Geburtstagen, die ich mit meinen Kindern feiere, sind fixe Ankerpunkte der Vier Jahreszeiten. Wir lernen dann einfache Ritualbausteine wie Kerzen anzünden, im kleinen Kreis sitzen (und sitzen bleiben 😉 ), Danken, Bitten, Wünschen und kleine Räucherkunde. Im Schulkontext sind vor Allem folgende Feste von größter Bedeutung: Halloween, Weihnachten, Ostern, Sommersonnwend, Erntedank. Sie werden immer vor dem eigentlichen Fest besprochen und vorbereitet.

Manch einer mag jetzt denken ‚Was, die feiern Halloween?‘ Ja, das tun wir! Es ist ein ur-europäisches Fest zu Ehren unserer Ahnen. Die Verkleidungen dienten ursprünglich dazu, die Dämonen und andere Wesen, die der menschlichen Gemeinschaft nichts Gutes wollten, bei Anbruch der dunklen Jahreszeit, der „Jahresnacht“ zu vertreiben… nur einmal im Jahr darf man als Kind (meist) ungescholten die Straßen unsicher machen, an jede Haustür klingeln, sich, seine „Fratzen“ zur Schau stellen. In unserem Dorf ist das auch heute so.

Jedes Fest hat seinen eigenen Charakter und dabei sind nicht unbedingt nur die christlichen Züge gemeint. Ich erzähl den Kindern von Jesus, besonders im Zusammenhang mit Weihnachten. Geschichten sind ein überaus wichtiges Gut unserer Kultur. So hat ein Kind, das die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu Christi gehört hat, meiner Meinung nach einen wichtigen kulturellen Teil der Menschheitsgeschichte kennen gelernt. Natürlich ist es DIESES Fest, an dem wir EIGENLTICH den Sonnentiefststand, das wieder erwachende Licht aus der Dunkelheit feiern.

Bei Ostern muss ich da mehr differenzieren. Vielleicht, weil bei diesem Fest bis heute die archaischen Züge mehr im Vordergrund stehen so wie der nach dem Winter wieder erwachende (Oster)Hase, die traditionell rot/bunt bemalten Eier. Beide stellen neben anderen Symbolen (Henne, Küken, das Osterlamm etc.) die Fruchtbarkeit dar, die der Frühling dem Land schenkt. Vielleicht differenziere ich auch deshalb, weil ich den Kindern den Kreuzigungsmythos ersparen möchte. Ich meine, was wird aus einer Gemeinschaft, die kleinen Kindern beibringt, dass du an ein Kreuz geprangert wirst, wenn du dein Leben wie Jesus den Botschaften deines Herzens widmest, Nächstenliebe LEBST? Darüber sollte man und frau nachdenken.

Öffentliche Schulen und Externistenprüfung

In der Gegend gibt es aufgrund der großen Distanzen noch einige kleinere Volks- und Neue Mittelschulen, so auch in unserem Dorf. Weil der Schulbus mehrere Schulen anfahren muss, beginnt in der hiesigen Schule der Unterricht um 07:15. Es wird das klassische Notensystem angewendet, mehrere Bewegungsmöglichkeiten sowie die von den älteren Schülern betreute Bibliothek täglich angeboten und einmal wöchentlich wird ebenfalls von den Älteren „gesunde Jause“ verkauft, wobei das eingenommene Geld größeren Ausflügen und Projektwochen zugute kommt. Außerdem gibt es einen Turnsaal, in denen Trainings auch außerhalb der Schulzeiten angeboten werden. Zwei meiner Mädchen sind seit Oktober bei so einem wöchentlichen Training dabei und lieben es.

Das Vorschulkind will im Herbst dort anfangen. Da steigen wir natürlich auch drauf ein und waren gestern bei der offiziellen Schuleinschreibung für das Schuljahr 2017/18. Unsere Wohnung ist so gelegen, dass das Kind den Schulweg „hintaus“ zu Fuß alleine meistern wird können. Die anderen Kinder, mit denen wir gemeinsam in Mietwohnungen unseren Alltag verbringen, gehen alle in diese Schule, in der auch der Kindergarten untergebracht ist. Die Älteren und Jüngeren (6-14 Jahre) kommen in der extrafeinen Schulaula täglich zusammen. Der Kontakt ist von beiden Seiten nicht nur toleriert sondern sogar gewünscht. Auf mein zweites Töchterchen wartet also ein aufregendes erstes Schuljahr.

Meine Erstgeborene wird, wie auch schon die vergangenen zwei Jahre, in einer Schule mit Öffentlichkeitsrecht ihre Dritte Große Prüfung absolvieren. Im engeren schulischen Sinn wird für diese Prüfung eine Portfoliomappe des vergangenen Schuljahres und heuer erstmals auch eine Präsentation (ab der 3. Schulstufe) vorbereitet. Die Benotung durch die Lehrer erfolgt individuell (Noten 1-5). Schon jetzt machen wir immer wieder mal Fotos (siehe featured image ganz oben) und sammeln akribisch die Übungszetteln aus Schreiben und Rechnen für das Portfolio.

Lehrplan und Rechtliches

Wir orientieren uns im Großen und Ganzen am österreichischen Lehrplan der öffentlich-rechtlichen Schulen, was das Lesen-Schreiben-Rechnen und Sachunterricht betrifft. Wie in jedem Kindergarten und an mancher Alternativschule gibt es zu Hause für alle ein reichhaltiges Angebot an motorischen und haptischen Lernmaterial.

Die Küche ist ein wichtiger Ort für interdisziplinäres Arbeiten. So wird beim gemeinsamen Kuchenbacken das Messen von unterschiedlichem Material (Milch, Mehl, Zucker…) ebenso erlernt wie zb. das Lesen von Zahlen in Rezepten oder auf der Küchenwaage. Hier wird auch genäht, gemalt, gebastelt und klassisch das Schreiben+Rechnen geübt.

Der Spielplatz vor dem Haus ist fixer Ankerpunkt, an dem alle sich von 0-99 treffen können. Für uns sind Rutsche, zwei Schaukeln, Sandkasten und Nachbarskinder sprichwörtlich „vor der Haustür“ vorhanden, ohne eine von Autos befahrenen Straße überqueren zu müssen. Selbst manche Kinder aus der Straße kommen bei Schönwetter schon mal hier her. Die Kinder spielen, die Hausgemeinschaft/Elternschaft der kleineren Kinder wechselt sich ab. Eine optimale Grundvoraussetzung für eine positive Sozialisation von Hausunterrichtlern.

„Offiziell dürfen“ wir Eltern in Österreich also unsere Kinder „unterrichten“. Zudem haben wir ja jederzeit die Möglichkeit, eine Gruppe im Rahmen unserer Freizeitgestaltung aufzusuchen. Modelle wie Homeschooling und Freilernen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für die jetzige Elterngeneration, in der einerseits das klassische „Arbeiten gehen“ zusehends kostspieliger wird (gilt vor Allem auf dem Land), andererseits das Schulprogramm, noch immer an veralteten Grundsätzen festhaltend, durch Zuwanderung und Überbevölkerung (in den Städten) zunehmend unattraktiv wird, wird das Zuhause Sein zu einer echten Alternative.

_________________________Quellen_________________________

Bilder: M.O.A.O.: N-D5000

Für weitere Fragen wünsch ich mir persönlichen Kontakt mit Euch!

www.wings-genial.org

Lyrik ist wundervoll 2: „Aus Liebe geboren“ – Indigo

MANN erklär mir nicht die Liebe,
erklär mir nicht das Leben,
erklär mir nicht die Welt,
hör auf von LIEBE zu sprechen,
was ich tun sollte oder nicht,
wem ich trauen,
auf wen ich hören,
wem ich vertrauen,
ich brauche keine Erlaubnis
zum Glücklich Sein!

Ich wurde durch LIEBE geboren,
aus einem im Safte stehenden Baum,
einer Träne die im Meer der Glückseligkeit ihre Erfüllung fand,
aus einem Raunen,das durch die dunklen Wälder tanzte,
ich wurde durch LIEBE geboren,
aus dem Schrei der wilden Vögel,
einem wirbelnden,tosenden Sturm der Leidenschaft,
aus einem vor Kraft strotzenden Bauch einer Frau.

ich tue das was getan werden muss zu rechten Zeit,
am richtigen Ort,
ich folge meinem Herzen auch ohne deine Erlaubnis!

MANN sieh mich an

sieh hinter die Bilder die du von mir hast

sieh die Falten um meinen Mund
sie erzählen Geschichten
die ich im Tal des Schmerzes fand

sieh die Silbersträhnen in meinem Haar
sie erinnern an die letzte Stunde,den letzten Atemzug

MANN sieh mich an

sieh hinter die Bilder die sich in deinem Kopfe drehen
jene Bilder die mir von Bedingungslosigkeit,von Erleuchtung,von LIEBE erzählen..

MANN sieh mich an

mein Zorn ist erbarmungslos,meine Furcht offensichtlich,
zu lange wurde ich weder gesehen,noch geachtet..
zu lange fühlte ich mich gefangen in deinen Vorstelllungen,
in deinen Phantasien..

wie ein offenes Buch liegt meine Verletzlichkeit vor dir..

ich hab den HeiligenSchein längst weg geworfen
zu schwer wurd
meine Scheinheiligkeit

MANN sieh mich an

mein Weg führt durch

karge Schluchten
eisiges Gebirge,
blumensäumendes Felsengestein
nebelschleierumwobenes
Hügelland
heißen Wüstensand
schwindelerregende Höhen

bis ins Land
jenseits dieser Welt..

ich stolperte entlang des Abgrundes
verlor mich in Angst
Verzweiflung
Schmerz

stürzte in bodenlose Tiefe..

MANN sieh mich an!

SIEH MICH AN….

ICH habe aus LIEBE geboren,aus einem im Safte stehenden Baum,einer Träne die im Meer aus Glückseligkeit ihre Erfüllung fand,aus einem Raunen,das durch die dunklen Wälder tanzte, ich habe aus LIEBE geboren,aus dem Schrei der wilden Vögel, einem wirbelnden,tosenden Sturm der Leidenschaft,aus meinem vor Kraft strotzenden Bauch habe ich geboren..

habe ich DICH geboren….

Indigo Heidemarie Ullrich

13047651_1698334913741596_5545824113889845037_o-2

Kosmische Gesetze der Zeit 4: Das Gefühl der Zeitlosigkeit

Die Zeit ist nach den allerneuesten und auch schon 
etwas älteren Wissenschaftlichen 
Erkenntnissen NICHT EXISTENT.
Bedeutungszusammenhänge – statt aneinander gekettete Zeitcluster (Sekunden, Minuten…) könnten sich auf Quantenebene wie in der Anderswelt manifestieren.

Wir nutzen unser Gehirn in der heutigen Zeit hauptsächlich als Verwaltungsorgan für Ego Vernunft Verstand Gewissen Gedächtnis allein – wenn überhaupt. Vielmehr ist jedoch eine kosmische Schaltzentrale (Sitz in der Zirbeldrüse) mit einer hochsensiblen Empfangsinfrastruktur (dem Großhirn) und unzähligen Verarbeitungsmechanismen in unserem Kopf – das sage nicht nur ich, sondern Wissenschaftler in einschlägigen Zeitschriften berichten darüber. Generationen um Generationen degradierten die meisten Bereiche. Dies geschah ziemlich wahrscheinlich auch durch den Verbot der urzeitlich üblichen Ritualgebräuche.  JETZT in diesem kosmischen AUGENBLICK beginnt die Reaktivierung dieser Bereiche. Das Goldene Gitternetz der Erde ist ein neuronales Feld – soweit ich begriffen habe erschaffen, um der Erde permanenten Kontakt zum kollektiven Feld der Homo Sapiens zu gewähren. Mancher Mensch weiß das, und speist bewusst positive Messages in das Feld ein, wodurch es seine Kraft gewinnt, die Mutter Natur zugute kommen soll JETZT. 

12985386_475589579318514_2940719097855847910_n

PLEASE Fasten Your Seatbelts!

Wir beginnen von Vorn mit unsren alten Ritualen –
Hunderttausende Male hingerichtet dafür!
die Blutslinien des Wissens unterbrochen!
Manch alte Quelle öffnet sich JETZT!
Zur gleichen Zeit am gleichen Ort
wie immer schon am alten Brunnen
wo die Nornen sitzen und spinnen…

Durch zerstörte Traditionen
wird es uns ermöglicht,
verlornes Wissen,
in seinem Wesenskern,
wieder zu erlangen.

 

Wird dieses Wissen von Menschen transportiert, die schon viel für sich wahrgenommen und gute Kontakte aufgebaut haben, können diese ein permanentes Resonanzfeld für andere Menschen sein, die mit einschwingen, sich zu „erinnern“. DARUM geht es letztlich.

Es gibt auch so manchen Blogartikel, manches Buch, das für uns „Normalsterbliche“ verständlich verfasst  wurde. Ich lese gerade „Gespräche mit Seth“ von Jane Roberts. Ich schlage das Buch an einer beliebigen Stelle auf und erhalte folgendes Zitat aus der Doppelseite:

Vielfalt der Gegenwarten (…) dabei erscheint die Unendlichkeit nicht etwa in Gestalt einer unendlichen Linie, sondern in Form von ungezählten Wahrscheinlichkeiten und möglichen Kombinationen, die aus jedem Akt des Bewußtseins hervorwachsen.“*

Die lineare Zeit ist vorüber, weil unsere Vorstellung davon vorüber ist. 

Quantenphysik, Anderswelt, Neurologie, Psychologie, Rituale – welchen kleinsten gemeinsamen Nenner gibt es dafür? (einige Quellen dazu im Anhang)

 

Hier-und-Jetzt das sich bis in die Unendlichkeit hinein ausdehnen kann!!!

Vor Kurzem hatte ich die Gelegenheit, den Russen Dr. Schatanov kennen zu lernen und am Gartentisch beisammen entfaltete sich ein wunderbares Gespräch zum „Zeitverhalten“ der Quarks und im Vergleich dazu zumGefühlder Zeitlosigkeit etwa in Ritualen. Das Gespräch fand auf russisch und deutsch statt, die Gastgeberin übersetzte alles und hier sind letzte Erinnerungsfetzen daraus:

Ein Wissenschaftler steht in der Früh auf und ist ab diesem Moment „in der Zeit“ und kann von hier Objekte (z.B. Quarks) beobachten, wie sie sich außerhalb dieses Gefüges verhalten können. Die Zeit erscheint manchmal rückläufig, manchmal wie im „Vorwärtslauf“.  Fühlen können Wissenschaftler dieses Phänomen nicht; und wenn ein Wissenschaftler ein solches Erlebnis der Zeitlosigkeit hat, wird er mit Sicherheit nicht darüber mit seinen Kollegen reden, schmunzelte Dr. Shatanov scherzhaft. Ein eher unangenehmes Thema für einen Wissenschaftler, wie mir scheint, und ein Anderes folgt diesem auf dem Fuße. „Sind Gedanken etwas, das Ihrer Meinung nach im Kopf, im Gehirn produziert wird?“ – „Gedanken kann man umstellen wie Möbel“,  sinniert der weißbärtige Herr in Barfuß, in die Sonne blinzelnd, rund um ihn die Kinder der WINGS-Initiative (www.wings-genial.org) spielend, lachend, hüpfend. Er empfiehlt mir ein Buch (das von Jane Roberts im Anhang). Da sehe ich meinen drei Jahre alten Buben oben am Parkplatz stehen. Wie hat er das gemacht? Ich stehe auf, um mich flüchtig zu verabschieden, mache die Runde um den Tisch, und als mich dieser Mensch umarmt, entsteht ein riesiges zeitloses Moment im… ja! Im Herzen!

Nena – Genau JETZT!

 

 

tbc Zielona…

 

Kosmische Gesetze der Zeit 3: 13.000 Erdenjahre überdauern

Butoh (Olga Glisin)

Kosmische Gesetze der Zeit 2: Freier Wille – Manipulation – Das Fernsehen

Kosmische Gesetze der Zeit: Die Maya und die Ekliptik – Weisheiten für die ganze Welt

 

_________________________________________________________________________

*Jane Roberts – „Gespräche mit Seth“ (2001). Random Verlagsgr. München. S.272

Dieter Broers 24.10.15: http://dieter-broers.de/aktueller-realitaetenwandel-die-abnahme-des-erdmagnetfeldes-und-ihre-folgen/

reveal the truth: https://revealthetruth.net/2015/02/06/es-gibt-keine-zeit-es-gab-nie-eine-und-es-wird-nie-eine-geben/

Gehirn & Geist: http://www.spektrum.de/psychologie-hirnforschung

Bildungsinitiative: http://www.wings-genial.org 

Lyrik ist wundervoll: „Neue Erde“ – Mario Kern

Selbst bin ich durch eine Waldviertler Schamanin und Lyrikerin überhaupt erst auf das Thema gekommen, Gedichte und dergleichen konnten mir bislang nichts abgewinnen. In einem kleinen Buch, das mir heute eine russische Freundin gab, fand ich aber ein Gedicht, das mich tief berührte. Ich möchte es hier mit euch teilen… und meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen für Jene, denen es mitgegeben ist, durch die wunderbare Zauberkraft der Worte die Seele zu berühren.

 

Neue Erde

Neues Feuer lodert in diesen Schmieden,

wo der Hammer meiner Sprache schwingt

und aus der Glut göttlicher Funken

Worte zimmert, hart wie edler Stahl

und weich wie der Rücken einer Blüte…

 

Neuer Wind weht in diesen Wäldern

wo die Stimme meiner Wahrheit ruft

und den tiefen Urton allen Lebens

in sich trägt und zärtlich flüsternd

im kleinsten Blatt vom ewigen All erzählt…

 

Neue Wogen schäumen an diese Ufer,

wo das Meer an meine Sehnsucht grenzt

und die erste Woge den Himmel berührt,

dort ganz in mir, wo das Leben beginnt

und die Ewigkeit nie aufhört zu sein…

Mario Kern – „Traumverwoben“

Frankreich – Paris – Freitag, 13.11.2015

Artikel vom 1.12.2011 auf NEUE ERDE – DER BLOG

Weltkriege entstehen nicht von heute auf morgen

getagged: Arabischer Frühling, Verschwörungstheorien, 2011.

EINLEITUNG

In den vergangenen Tagen schon hatte ich das untrügerische Gefühl, es gibt wiedermal was zu tun für den Indigostammtisch. Viel gab es nicht zu lesen, dennoch ist eine kleine Leserschaft kontinuierlich anwesend. Seit über zwei Jahren liegt nun der Fokus schon mehr im Tun denn im Darüberschreiben. Kriegerische Aktivitäten verfolge ich wohldosiert, denn ein Übermaß von Propaganda löst eine destruktive Emotion in mir aus. Zudem ist es das Sich-Vertiefen in sogenannten Verschwörung“Theorien“, welches mich destabilisiert. Wohlwissend, dass da Kräfte am Werk sind, die rund um den Globus ihre Fäden ins Chaos führende Macht spinnen, schreibe ich selten über den immer wahrscheinlicher werdenden Krieg in Europa. Wie die Infos weitergeben ohne dabei gewisse Kanäle zu öffnen, die eine kleine feine Leserschaft auf den falschen Pfad führen? Eine Wolke aus Ungewissheit, Desinformation und unbestimmbarer Angst umhüllt Europa nicht erst seit der in Gang geratenen Völkerwanderung aus dem Nahost quer durch Europa.

HINGABE, HOFFNUNG, HEILSEIN

Heute früh erwache ich, im Geist noch bei einer Erfahrung aus dem vergangenen Sommer. Kaum meinen Platz zwischen drei hohen Fichten und einer Buche für die bevorstehenden drei Tage, die ich an diesem Platz verbringe gereinigt, liege ich auf dem Erdboden, lasse mich von den Schatten der Abermillionen bewegten Entitäten im Blätterdach über mir streicheln… Kraft tanken… dann… ein Schamane neben mir… drei Tage und Nächte später… ich erzähle vom „Krieg in Europa“, meiner Machtlosigkeit ob dieser Zukunftswahrscheinlichkeit… der Rat, in der HOFFNUNG, HINGABE und im HEILSEIN zu bleiben, hilft mir in dem Moment wenig. Über die Monate beginne ich aber zu verstehen, was diese Worte in mir auslösen.

ZUHAUSE

Diese starken Bilder bewegen mich, die Augen noch geschlossen, in meinem Bett liegend, als plötzlich „etwas“ durch die Decken krabbelt. Ich schlage die Augen auf und sehe meinen Bub! „Busi t’inken!“ Kurz darauf schiebt sich noch „etwas“ vom Bett nebenan zu uns – mein kleines Mädchen kuschelt sich neben uns, und es dauert nicht lange, lugt auch die Große durch die vom oberen Bett herabhängenden Tücher. „Duscheln“, ahmt sie die Kleinkindsprache ihres kleinen Bruders nach und kommt zu uns. So begann der heutige Tag wie so viele Tage zu viert im Bett.

Die vergangene Nacht – in einem unglaublich behütenden Traum verbracht – zieht an meinem inneren Auge nocheinmal vorbei, als ich aus dem Bett steige. Wärme durchströmt meinen ganzen Körper bis in die Finger- und Zehenspitzen. Im Vorbeigehen klappe ich mein MacBook auf und schaue die Webmail, Facebook. Da ist zu Oberst folgendes Video (Danke Bauchi)

Anschlag in Frankreich! Lasst euch nicht in die Angst treiben! -Teilen!-

Schnell packe ich den Laptop in den Korb, damit ich ihn auf der heute bevorstehenden Abreise mithabe und beschließe, die gefrühstückten, gekämmten, angezogenen Kinder beim Papa zu lassen, um mich ehestmöglich allein in ein Cafehaus mit W-Lan zurückzuziehen und dort den schon seit Tagen „an der Tür klopfenden“ Auftrag auszuführen und die notwendigen Recherchen für diesen Artikel zu holen.

FREITAG, DER 13TE 11TE 2TAUSEND15

Frankreich also. Jetzt ist es raus. Der unwiderlegbare Grund, weswegen uns die US-Amerikanischen Bodentruppen in Europa unbedingt „Helfen“ müssen, wurde gestern Nacht in Paris während eines Fussballspiels zwischen Deutschland und Frankreich offenbar. Die Grenzen zum Großen Bruder Russland dürften mittlerweile halbwegs durch US-Amerikanische Bodentruppen und Luftstationen auf osteuropäischem Boden abgedichtet. Der Hass, die Wut und die Angst der Bevölkerung wurde und wird durch die nicht anhalten wollenden Flüchtlingsströme hinreichend geschürt. Zeit für den Auftakt.

Zwei Links, die einigermaßen bei den Fakten bleiben (man weiß wirklich schon nicht mehr wen zitieren, wen nicht….)

Süddeutsche Zeitung vom 14.11.2015

Bürgerstimme.com // Der dreckige Krieg der USA gegen Europa und die Welt vom 17.11.2015 (Nachtrag)

und der hier flüstert mit einem vor Vergeltung und Verachtung vor allem Schöpferischen und Menschlichem strotzendem Unterton: „DU hast angefangen!“ „Frankreich bombardiert Syrien – Viele zivile Opfer gemeldet“ (Nachtrag)

Na und? Bleiben wir JETZT ruhig, schalten wir JETZT unser TV-Gerät ab, vermeiden wir JETZT propagandistische Medien (ich weiß, es sind fast alle Namhaften) – und stillen wir unsere Wissbegierigkeit über das, was da vorgeht, JETZT untereinander.  Blogs, Youtubevideos, und bitte in der MITTE. Es gibt so vieles, was sich als patriotisch verkauft, in Wahrheit aber darauf ausgerichtet ist, Anderen Schaden zuzufügen. Ich weiß, Geistige Sittlichkeit ist nicht mehr besonders „IN“ und auch nicht wirklich im Bewusstsein verankert. Dennoch bin ich fest überzeugt, dass es der Ausgang aus diesem Horrorszenario ist. Darüber wird es in Kürze einen tollen Text hier zum freien Download geben.

Ich bitte Euch, liebe Leserinnen und Leser, einen Gang runterzuschalten. Ihr habt euch bestimmt schon schlau gemacht und erfahrt nicht durch diesen entschleunigten Blog erst davon. Wo ist meine Mitte? Da ist etwas im Außen, das uns daraus entfernen will, weil – wer in seiner Mitte ist, will keinem anderen Menschen was böses – Angriffe kommen immer nur durch Menschen zustande, die nicht in diesem Gewahrsein sich befinden. Und jetzt um sich schlagen bloß weil alle anderen, ja die ganze Welt es zu tun scheint? Nöp. Meditieren. Hinhorchen. Nach Innen. GERADE JETZT in diesem historisch äußerst kritischen Augenblick.

Für manche mag es so aussehen, als schwelgten WIR die den Weg der Mitte für sich gefunden haben (es gibt viele Namen dafür) in einer Art Naivität, Blindheit oder Ignoranz, doch das stimmt so nicht. Vielmehr ist es ein BEWUSSTER UMGANG MIT DEN FALSCHINFORMATIONEN UND HETZERISCHEN AKTIVITÄTEN die sich ALLE GEGEN EUROPA RICHTEN DÜRFTEN. Nicht den Kopf verlieren. Selber berichten, Videos machen, schreiben, schreiben, schreiben, wie dieser junge Mann in dem Video – je mehr, desto besser. Die von Israel aus gesteuerten Massenmedien verlieren dann an Kraft, wenn einfach keiner hinschaut und zuhört.

2011 – DER BEGINN

Das Titelbild dieses Artikels machte ich übrigens anlässlich des Erstschlags in Libyen 2011. Dieser ging von Frankreich unter der Flagge der Nato aus. Ich habe gesucht und gesucht, doch finde ich in meinen Unterlagen keinerlei entsprechende Hinweise oder Links mehr für diese Behauptung, außer diesem Bild, das ich damals auf Facebook stellte. Nach diesem Angriff Frankreichs auf Libyen ging alles Schlag auf Schlag. Kurz darauf war das Unglück in Fukushima, und der Arabische Frühling kam praktisch zeitgleich voll in Fahrt. Damals wurde ich noch ausgelacht (!) wenn ich vom dritten Weltkrieg sprach. Während der Nahostkonflikt weiter und weiter brodelt, folgt der Ukraine-Konflikt und der Aufbau us-amerikanischer Militärstationen entlang der russischen Grenze auf osteuropäischem Boden. Die Flüchtlingswelle begann erst „so richtig“ dieses Jahr, und gestern, an einem beliebigen Freitag dem Dreizehnten, diese Nachricht von scheinbar ineinander verketteten Terroranschlägen in Paris. * I.S. – U.S. * …. Kriegstreiberei geschah immer schon im Verborgenen. Bereits im Januar diesen Jahres (2015) gab es einen vermeintlichen I.S. Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo, ebenfalls in Paris.  Danach hatte  sich eine Bewegung mit dem Namen „Je Suis Charlie“ formiert.

GEMEINSCHAFT

Wir finden uns schon seit Jahren zusammen. Wir Netzwerken was das Zeug hält, selbstlos, oft ohne jegliche Bezahlung die innersten Ideale zum Vorschein bringend. Selbst alteingesessene Bauernsprösslinge beschließen, die generationenlange Stierzucht zu beenden, und ihren Hof inmitten lauter Stier- und Melkkuhhalter zu einer Oase des Friedens und der Gemeinschaft zu machen. Funken der Hoffnung geben uns heute unter Anderem

Die Gemeinwohl-Bank (www.mitgründen.at)

Die Were Bank (guter aktueller Artikel mit weiterführenden Links bei Gerhard Schneider)

Die Keshe Foundation

unzählige Sprösslinge von Gemeinschaften aller Art, auch in Österreich (für Plejadier und Sternengeschwister: Moosbacherhof bei Asperhofen)

Terrania (Konzept zur Reisefreiheit und Realisation der Menschenrechte, Völkerrechte)

Freeman Austria, vor Allem dessen Auseinandersetzung mit Körblers Juristischem Wörtebuch und hier der darin erwähnten Geistigen Sittlichkeit

Gute Bücher wie Jesus Urlaubers „2020 – Eine Neue Erde“ (gratis lesen und verbreiten)

Hoffnungen auf ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Finnlands erste Versuche zur Einführung in Vorbereitung)

Islands europäische Vorreiterrolle für politische Souveränität und Absetzung der Bankenhoheit ( nachlesen etwa in der TAZ)

Es gibt da noch viel mehr. Ich bin ja viel mit meinem und dem Nachwuchs anderer geerdet, da bleibt nicht sooooooooo viel Raum für luftige Ausflüge im Netz, für Ausarbeitungen und tiefgehende Recherchen über die historischen Ereignisse, ich bin kein Journalist, naja, vielleicht Gonzo-Journalist (Wikipedia).

Lebe deinen Traum, gib dich hin, vor Allem deinem Höheren Selbst, und dies ist die Führung auf die wir alle bauen können – Menschen, die aus ihrem Innersten, Heiligen Raum, Handeln und Wirken können.

SCHWEIGEMINUTE

Zum Abschluss möchte ich gedenken der Toten der Vergangenen Nacht in Paris. Jedes Opfer ist unnötig. Jeder „Selbstmordattentäter“ umsonst. Wir schlingen uns raus aus seit Jahrtausenden fortwährenden Quirlälen der Dunkelheit. Frieden ist was wir wollen, JETZT. Die nächsten sieben Generationen nähren, stabilisieren, stärken, unterstützen, ist das Mindeste, was nicht nur Eltern machen können, sondern ALLE die am Fortbestand der Menschheit und des habilitablen Planeten Midgard Erde beteiligt sind. Mutter Erde! Halte durch! All die getöteten Menschen seien ein Mahnmal, den Freien Willen nicht gegen die Göttliche Präsenz in der Welt einzusetzen. Ein für allemal. Zutiefst erschüttert über die Berichte aus dem Paris der vergangenen Nacht bleib ich nun STILL, kehre zurück zu meinem Nachwuchs. A Herz!

tbc,

Zielona

Stay Connected

Tune in!

Light Love Peace for every form of Being in Universe

______________________________________________

Quellen:

Beitrag Weltkriege entstehen nicht von heute auf morgen

YoUTUBE Anschlag in Frankreich! Lasst euch nicht in die Angst treiben! -Teilen!-

Süddeutsche Zeitung vom 14.11.2015

Bürgerstimme.com vom 17.11.2015 (Nachtrag)

Nachrichtenexpress.com vom 16.11.2015 (Nachtrag)

www.mitgründen.at Die Gemeinwohl-Bank

Gerhard Schneider über die Were Bank

Keshe Foundation Freie Energie

Terrania Konzept zur Reisefreiheit und Realisation der Menschenrechte, Völkerrechte

Freeman Austria brauchbare Rechtsauslegungen von Kölblers Juristischem Wörterbuch, Realisation Naturrecht, Überpositives Recht, Common Law

Jesus Urlauber „2020 – Eine Neue Erde“ gratis lesen und verbreiten

Berliner Zeitung: Finnlands erste Versuche zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens

TAZ Artikel über Island

Wikipedia über Gonzo-Journalismus

NACHHALL

Putin hatte ja Merkel schon im Sommer vorgeschlagen, Europa in der Krisensituation mit den Flüchtlingen zu unterstützen, wenn diese ihre „Sanktionen“ lockere. Nun, allem Anschein nach schlug sie dieses Angebot aus. Gleichzeitig liest man von Flüchtlingen, die in Deutschland das „Gelobte Land“ sähen, auf ihrer Flucht vor Bomben und Gewalt immer wieder die Worte wiederholend:“ Deutschland, Deutschland. Merkel, Merkel.“ Die Frage, woher diese „Infos“ kommen, bleibt offen – doch ist es naheliegend, eine Minderheit steuere da von Außen sowohl den Nahost, wie auch Russland und allem voran ein wahres Juwel des Planeten, um welches sich die Fäden dieser Dunkelmacht immer enger zuschnüren. All dieses Chaos, das auf dem Planeten herrscht ist meiner Meinung nach kein Zufall. Vielmehr steht die Verfolgung einer ganz bestimmten Absicht schon seit mehr als Hundert Jahren hinter den historischen globalpolitischen  Ereignissen.

Das wird uns ALLE nicht davon abhalten, unseren Weg zu gehen – auch wenn es streckenweise schwer scheint. Wir gehen im galaktischen Jahr (ca. 250 Millionen Jahre für eine Runde um den Mittelpunkt unserer Galaxie) einem 13.000 Jahre andauernden Aufstieg entgegen (Beitrag „13000 Erdenjahre überdauern“), erzeugt durch das Schlingern in der Ekliptik des Planeten. Dieses Schlingern ist auch dafür verantwortlich, dass sich die Astronomie (Wissenschaft von den Gestirnen, wiki) von der Astrologie (Deutungslehre, wiki) verabschiedet hat. Da wo in jener Deutungslehre der Widder steht, ist streng genommen heute das Zeitfenster des Wassermanns (Beitrag Wassermann-Zeitalter). Gleichzeitig lassen diese Fakten aber auch eine alte ungebrochene Tradition erkennen (der Widder stand vor ungefähr 4000 -2000 Jahren im Frühlingsäquinoktium), die ihre Wahrheiten in einem neuen Licht offenbaren kann, selbst wenn sich die Tradition in verschiedene Wege aufgabelt, um gleichzeitig Bewährtes zu erhalten und Neues zu integrieren. Manche, die neue Erkenntnisse mit Umbruchspotenzial installieren können. Manche, die streng an der Tradition festhalten und so das Bewahren, was ursprünglich IST.

 

 

Roman „2020 Die Neue Erde“ Buch veröffentlicht!

Es ist für mich eine besondere Ehre, Euch den kürzlich erschienenen Roman „2020 – Die Neue Erde“ von dem bislang unbekannten Autor und Künstler Jesus Urlauber (Bauchi) vorzustellen. Ich habe es beinah in einem Atemzug gelesen und gebe es auf diesem Wege weiter. Selbst durch die für mich etwas ungewöhnliche deutsche Mundart war es äußerst amüsant zu lesen. Besonders hilfreich für eine INstallation des Gelesenen in die „Kopfkonsole“ sind hierbei vorallem die ausgedehnten inneren Monologe, mit denen sich der Protagonist Nathan authentifiziert.

Eine Zeitreise ermöglicht es Nathan, einzutauchen in eine Realität im Jahr 2020, wo er aus dem Staunen nicht heraus kommt. Die Erde hatte sich in fünf Jahren massiv verändert, genau wie die sozio-kulturellen Bedingungen. Es war ein echtes Miteinander rund um den Globus entstanden, ein bereits JETZT vorhandenes (!) „Innernet“ war rasant gediehen, für das keinerlei technische Hilfsmittel benötigt sind. Dabei kommen viele bekannte Termini wie Okitalk.com zur Sprache und alles was diesen raschen Wandel ermöglicht hatte, ist in unserer 2015-Realität bereits existent. Ich möchte Euch aber nicht zu viel verraten, weil ich Euch „den Spaß nicht nehmen will, es selbst heraus zu finden“ (ganz so wie auch Nathan nach seiner Rückkunft ins Jahr 2015 in den nächsten fünf Jahren mehrere Schlüsselerlebnisse aus dem Buch erst er-leben wird). Hier eine kleine Leseprobe:

***************************************************
„Ich staune gerade nicht minder. Du klingst, als
hättest Du Dich gerade erst eingeklinkt. Ist das
möglich? Hast Du noch nie Deine Konsole
genutzt?“, fragt mich Mojoe sichtlich interessiert.
„Welche Konsole“ fragt mein Verstand genauso
sichtlich interessiert und fühlt sich in keinster
Weise minderwertig ob der Wissenslücke. Er hält sie
vor meinem geistigen Auge in Richtung
Mojoe wie einen Sack, der darauf wartet, mit
irgendetwas gefüllt zu werden. Ein Gedanke schießt
durch meinen Kopf: „Ist das geil, etwas ruhig nicht
wissen zu dürfen und einfach nachfragen zu können.“
Und ich merke, wie sich automatisch ein wohliges
Gefühl einstellt. Ja.. ist das GEIL! Und außer mir
selbst brauchte mir das niemand zu erlauben.
„Na, Deinen Kopf!“, sagt Mojoe, „du weißt
wirklich nicht, wovon ich spreche, oder?“ – „Ich
fürchte nein. Ich bin auf einer Zeitreise. Denk
was Du willst, aber im Moment kann ich das nicht
anders sehen.“
„Du willst mir sagen, Du hast Deinen Kopf noch
nie benutzt, aber kannst ZEITREISEN?“, fragt er
mich mit großen Augen, aber nicht unfreundlich,
„wie soll das funktionieren?“
„Ich weiß es nicht. Warum sollte es nicht
funktionieren können?“
„Na, weil Du Deinen Kopf für solche Dinge nun
mal brauchst. Wie wolltest Du denn sonst
irgendwas wahrnehmen können? Aber Du sagst,
Du bist auf einer Zeitreise. Von wo oder wann
kommst Du denn?“ Ich bemerke wie freundlich er
ist, und habe nicht die geringste Scheu. Durch
Mary WEISS ich, dass wir beide genau hier und
jetzt verabredet sind, dass keine einzige
Begegnung stattfinden kann, ohne dass sie auf
Seelenebene vorher klar gemacht wurde. Ich
stehe hellwach vor Mojoe und fühle etwas wie
Ekstase in mir. Wie aufregend und interessant
das Leben sein kann, wenn man es einfach nur
beobachtet. Ich FÜHLE, dass Mojoe genauso
etwas für mich hat wie ich für ihn. Das ist die
Grundlage für AUSTAUSCH, der nun mal nicht
stattfindet, wenn nicht in beide Richtungen
irgendetwas fließt. Was auch immer das sein
mag. Und um heraus zu finden, was Mojoe für
mich hat, brauche ich nichts weiter zu tun als zu
beobachten, was jetzt kommt. Als säße ich im
Kino vor einer Rundherum-Leinwand schaue ich
den Film, der vor meiner Nase abläuft und
merke, dass auch DER immer schon lief, aber
gerade erst erkenne ich das. Ich platze fast
vor Neugierde.

****************************************************

Das Buch in gebundener Form gibt es hier: http://www.bod.de/buch/jesus-urlauber-bauchi/2020—die-neue-erde/9783738633382.html

Agenda 2020 – Ein Experiment in der Matrix“ ist die facebook-Gruppe mit interessanten Hintergrundinformationen und weiteren links.

Nachruf vom Verein Neue Erde:
Diesem klaren Impuls folgend, ist jetzt unser Verein „Neue Erde“ dabei, sich selbst zu restrukturieren und es dürfen schon bald Ergebnisse unserer Arbeit erwartet werden. Einer der nächsten Meilensteine ist das Grundkonzept für die erste Neue-Erde-Siedlung. Wir wünschen Bauchi viel Erfolg bei der Verbreitung seines Romans.

Wasser

EZ Wasser (H3O2) ist ein rein kristallines Flüssigmedium! Es befindet sich in unseren Zellen – in jeder einzelnen.

Wasser ist das Elixier des Lebens. Besonders, wenn es rein ist und in irgendeiner Weise – sei es durch Wasserwirbler, Steine, EM-Keramik etc. – energetisiert wurde. Wenn  das gründlich passiert ist und sich die kristalline Struktur stabilisiert, gilt nicht mehr die chemische Formel.  H2O wird zu H3O2. Das heißt im Klartext, der Sauerstoffgehalt erhöht sich. Der Körper nimmt solches Wasser gerne an.

Auf der körperlichen Zellebene finden wir ebenso H3O2 also kristallines Wasser. Die Zellmembrane innen und außen sind hydrophile (also wasser-liebende) Oberflächen. Solche wirken wie Katalysatoren – das Wasser ordnet sich hier wie von selbst. Ich stelle mir vor, dass es den Organismus entlastet und unterstützt, wenn das „normale“ (=ungeordnete) Wasser durch sogenanntes EZ-Wasser ersetzt wird.

Ich kenne eine Quelle, die wird heute nicht mehr gut betreut. Das Wasser dort soll in früheren Zeiten, so heißt es, eine sehr starke Oberflächenspannung (Viskosität) gehabt haben. Ähnlich wie Gletscherwasser, welches beim Schmelzvorgang durch jenen vierten Agregatzustand geht, der jüngst von einem Amerikaner namens Pollack entdeckt wurde. Die Wissenschaft nennt es EZ Wasser (Exclusion Zone, es verdrängt alle gelösten Stoffe).

Diese chemische Entschlüsselung des Rätsels um Emotos Wasserkristallfotos erklärt so vieles, was in den vergangenen Jahren unter dem Sammelbegriff „Esoterik“ bekannt wurde. Auch die homöopathischen Grundlagen lassen sich auf diese Weise wissenschaftlich erklären.

 

 

 

Quelle und mehr lesen: www.sein.de/geist/weisheit/2014/energetisiertes-wasser–universitaet-lueftet-geheimnisse-um-wasser.html

Zukunftsforum Waldviertel „Wir & Jetzt“ im Lichtspiel Allentsteig – 15.11.2014

Aus der Facebook Veranstaltung:

„Dieses Zukunftsforum soll dich inspirieren, wie du mit deinen Talenten und Fähigkeiten, deine Region Waldviertel nachhaltig mitgestalten und zu einem kulturellen Wandel beitragen kannst.

Was braucht es in der Region? Was sind deine persönlichen Erfahrungen? Was fehlt dir um aktiv zu werden? Worauf hast du Lust?

Wir wollen im Zuge dieses Zukunftsforum einen Raum schaffen, der Dir Einblicke in bereits bestehende Projekte und Strukturen in der Region ermöglicht. Es erwartet Dich eine herzliche Stimmung, Inspiration für konkretes Tun und Lebenslust.

WIR UND JETZT richtet sich vor allem an junge Menschen zwischen 20-35, die aktiv mit Ihren Ideen an einem Wandel in Ihrer Region beitragen wollen und die Lust haben, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Wenn Du außerhalb dieses Altersbereichs bist und Du kommen magst, bist Du herzlich willkommen!!!

ANMELDUNG BITTE UNBEDINGT ÜBER UNSERE HOMEPAGE http://pioneersofchange.at/wir-und-jetzt/

Mitveranstalter: Bildungszentrum Gföhl / ARGE Region Kultur, Netzwerk Soziale Dorferneuerung, lichtspiel Allentsteig“

Es war echt total inspirierend. Waldviertler aus allen Richtungen trafen sich im Herzen der Region – inmitten eines riesigen und alten Waldes in dem Dörflein Allentsteig. Projekte vernetzen und Zukunftsvisionen teilen, miteinander essen und spazieren gehen, einen stop-motion-film mit kreieren, massieren und massiert werden, den film „im Einklang mit der Naturmaschine“ schaun und vieles mehr stand am spontanen Teil des Programms.

to be continued… hopefully soon…

Zielona

Ein Bericht auf der Homepage von Pioneer of Change:

http://pioneersofchange.at/wir-jetzt-eindruecke/

 

Nachhall (2017) Die Organisatoren haben sich im darauffolgenden Jahr dazu entschlossen, dieses wunderbare Forum doch nicht im Waldviertel fortzusetzen. Statt dessen findet es nun in abgeändertem „Gewand“ in „pomali“ (googeln) statt, wo einige von ihnen nun zu Hause sind. Ein Waldviertler Forum in diesem Geiste könnte, ja sollte! wieder aufgenommen werden. Interessenten/mögliche Initiatoren können sich sehr gerne auch persönlich bei mir zu Vernetzungszwecken melden.

———————————————————————
Hier noch eine LInkliste

Lichtspiel Allentsteig

Pioneers of Change

Wings – Waldviertler INtegratives und Ganzheitliches Schulprojekt

Seedcamp Kautzen

Subetasch

lepschi

„Unsre Gstêttn – Im Einklang mit der Naturmaschine“ das Video auf Vimeo 😉

———————————————————————